KREDENZ

ORIGINELLES THEATERPROJEKT IM TRIEBWAGEN "KREDENZ" AUF DER POWIDLBAHN

Das einzigartige Projekt eines "Theaters im Zug und in der Landschaft". Eine stimmungsvolle und gleichzeitig vergnügliche "Ehrung" des Böhmischen Mittelgebirges für die ganze Familie. Landschaft und Geschichte durch alle Sinne wahrgenommen. Keine tiefe Grübelei, sondern nur Träume, Märchen, Spaß und Abenteuer.

Es ist Spätsommer. Hinter den Fenstern des Zuges zieht die Mittelgebirgslandschaft Nordböhmens vorbei, von der Sonne der beginnenden Dämmerung beleuchtet. In den Feldern welken die Mohnblumen über den alten Soldatengräbern und im Teich am Dorfplatz ruht die Meerjungfrau aus. In den Wolken über der Burgruine Hasenburg schweben die Flugpioniere und Ulrike von Lewetzow bereitet sich zu ihrem Auftritt vor. Es ist Spätsommer kurz vor der Dämmerung, wenn Kaspar Kaplirz von Sulewitz seinen verlorenen Kopf in der Brache sucht. Auf dem Rain wärmt sich der Ringer auf, der Country-Sänger Michal Tučný stimmt sein Banjo und Herr Vincenzio dehnt vor der Dressur seine Finger. Es ist Spätsommer irgendwo zwischen Lobositz (Lovosice), Brüx (Most) und Laun (Louny). Pflaumen duften, Trauben reifen. Der romantische Dichter Karel Hynek Mácha bestellt an einem Teich den zweiten Liebshausener Wein und starrt auf die Burgruine Woltarschik. Es ist Spätsommer, die Sonne geht unter, die Toten erheben sich aus ihren Gräbern, die Kinder entdecken Schätze in einer Kredenz in der Küche eines schon eingestürzten Hauses und durch die Landschaft windet sich der Zug. Steigen Sie ein! Das, was Sie sehen, hängt nur von Ihnen ab!


"Ein bisschen Schauspiel, ein bisschen Bewegungstheater, ab und zu erscheinen Riesenpuppen, irgendwo vielleicht Tänzerinnen, Akrobaten und Jongleure - einfach eine bunte Mischung des neuen Zirkus unterwegs."


Die eigentliche Erzählung wird durch Miniauftritte direkt im Zug und manchmal sogar durch Spielszenen in der Landschaft oder kleine Auftritte in der Nähe des Zuges angereichert. Das am Zugfenster vorbeiziehende Böhmische Mittelgebirge spielt eine der Hauptrollen. Während der Rückfahrt wird es schon dunkel und eine entsprechende Theaterbeleuchtung wird die Atmosphäre in der Landschaft zur Vollendung bringen. Das Wesentliche spielt sich jedoch direkt im Zug ab.


Worauf können Sie sich freuen?

Die Erzähler in den Waggons begleiten die Zuschauer durch die von Legenden und Geschichten des Böhmischen Mittelgebirges inspirierte Handlung. Die Geschichte beginnt am Bahnhof in Lovosice, wo die Zuschauer zur fast dreistündigen Fahrt quer durch das Böhmische Mittelgebirge einsteigen, und sie endet auch wieder in Lovosice. Neben dem Theater und den Geschichten belebt die Reise ein Imbiss aus lokalen Obstgärten und Weinbergen und vielleicht gibt es sogar Pflaumenkuchen. Man sagt, dass gerade die Powidlbahn die schönsten Aussichten in die dortige Landschaft ermöglicht. Das alles wird im August aus der "Kredenz" angeboten.

MITWIRKENDE

Die Rollen der Schaffner und Schaffnerinnen spielen: Anita Krausová, Jan Řezníček, Martin Tlapák, Zbyšek Humpolec, abwechselnd Filip Nuckolls

Ferner können Sie sich auf Riesenmarionetten, Tänzerinnen, Jongleure und Vieles mehr freuen.

Regie: Filip Nuckolls

Musik: Dan Fikejz

Marionetten: Lukáš Kuchinka

Foto/Video: Ideamakers - Jiří Dvořák, Tomáš Lumpe, Martina Lišková

Illustration: Aneta Bendáková

WO? WANN? WIE?

Premieren des Projekts KREDENZ sind für den 16., 17. und 18. August 2017 geplant.

Die theatralische Zugfahrt wird außerdem vom 24. August bis zum 2. September durchgehend aufgeführt.

Sie steigen am Bahnhof in Lovosice um 19:00 zu und kommen zur selben Haltestelle um 21:30 zurück.

Der Zug fährt jeden Tag zur gleichen Zeit.

Sie können direkt am Bahnhof oder auf dem Parkplatz des nahe gelegenen Supermarktes Billa parken.

Die Aufführung ist für Kinder ab 8 Jahren zugänglich.

Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren erhalten eine Ermäßigung von 50%.

KARTENVORVERKAUF

ÜBER DIE POWIDLBAHN

Die derzeit wenig geschätzte Natur- und Kulturlandschaft rund um die sog. Powidlbahn (auch Zwetschkenbahn genannt) hat eine reichhaltige Geschichte. Sie gehörte einst zu den ertragreichsten Regionen Böhmens und wurde oft "Böhmisches Paradies" genannt. Sie wurde in den Hussitenkriegen und im Dreißigjährigen Krieg schwer in Mitleidenschaft gezogen. Johann Wolfgang von Goethe hatte das Herz der hiesigen Baronin Ulrike von Levetzow erobert. Während des Zweiten Weltkrieges wurde die Powidlbahn für Lazaretttransporte benutzt. Heutzutage stehen auf den umliegenden Hügeln zahlreiche Burgruinen und in den umliegenden Städtchen viele verfallene Schlösser.

Die Powidlbahn, in der sich eine reichhaltige Geschichte mit dem Flair des Geheimnisvollen verbindet, verdient jedoch, dass die heutige Generation nicht vergisst, was sich hier einst alles abspielte. Deshalb begeben wir uns auf diese symbolische Zugfahrt in eine vergessene Region und in ihre geheimnisvolle Vergangenheit. Die Zuschauer versenken sich in die Geschichten, die durch die vorbeilaufende Landschaft und mit szenischen Realisierungen angereichert werden.

„Die einzigartige ortsspezifische Theateraufführung“

CATERING

Während der Aufführung können Sie sich mit ausgewählten lokalen Produkten erfrischen. Genießen Sie die ausgezeichneten Säfte, Schnäpse oder Marmeladen aus dem Bio-Hof "Zámecké sady Chrámce" oder die vorzüglichen Weine aus dem Weingut der Familie Mikulenko.

MERCHANDISE

Sie können sich auch auf Designprodukte freuen, es wird Ihnen eine reiche Auswahl an Baseballmützen für Kinder, Rucksäcken, T-Shirts, Pfeifen und Vieles mehr angeboten. Alles finden Sie auch in unserem E-Shop auf diesen Webseiten.

KARTENVORVERKAUF

Eintrittskarten für die Theaterzugfahrt "Kredenz":


  • Eintrittskarte für eine der Premieren: 1 000 Kronen (Kinder und Jugendliche unter 15 Jahre 500 Kronen)
  • Eintrittskarte für Freitag oder Samstag: 480 Kronen (Kinder und Jugendliche unter 15 Jahre 240 Kronen)
  • Eintrittskarte für die übrigen Tage: 380 Kronen (Kinder und Jugendliche unter 15 Jahre 190 Kronen)
  • Die Bezahlung ist mit einer Kreditkarte oder mit PayPal möglich. Gleich nach dem Kauf schicken wir Ihnen an Ihre E-Mail-Adresse die elektronische Eintrittskarte mit einem Kode. Ihre ausgedruckte Eintrittskarte berechtigt Sie zum Eintritt in unseren Theaterzug "Kredenz".
  • Im Falle eines außergewöhnlich ungünstigen Wetters kann es zum Ausfall der Aufführung kommen. In diesem Fall werden Sie per SMS informiert und es wird Ihnen entweder ein Ersatztermin oder die Geldrückgabe angeboten.

PARTNER:

  • Kultusministerium der Tschechischen Republik
  • Kultusministerium der Tschechischen Republik
  • Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds
  • Euregion Elbe/Labe
  • ČEZ Group
  • AŽD Prag
  • Stadt Ústi nad Labem
  • Stadt Lovosice
  • Stiftung "Nadace život umělce"
  • Staatlicher Kulturfonds (Státní fond kultury)
  • Ehepaar Winkler
  • Helgos
  • Enter
  • regionalnitelevize.cz Ústecko
  • Tschechischer Rundfunk Nord (ČRo Sever)

KONTAKT

KULT, spolek

Veleslavínova 3108/14, Ústí nad Labem 400 11

+420 739 076 948